Ermittlungsmanagement

Aus SicherheitsWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Sponsored Links

CIM Business Risk Consulting
Professionelles Ermittlungsmanagement
Telefon +49 (89) 230 695 800
www.ci-m.eu/forensik-services

Hier könnte Ihre Anzeige stehen »»»

Unter Ermittlungsmanagement versteht man die Einleitung und Steuerung notwendiger Emittlungsmaßnahmen sowie die Überwachung eingeleiteter Informationsbeschaffungsprozesse auf Regel- und Gesetzeskonformität (Compliance). Die Analyse und Bewertung erlangter Informationen auf Gerichtsverwertbarkeit und Zielkonformität sind ebenso ein wesentlicher Bestandteil des Ermittlungsmanagements wie die Informationsselektion und der Schutz von Informationen gegenüber beteiligter Dienstleister. Ermittlungsmanagement wird zum Teil des Risikomanagements.

Anbieter von Ermittlungsmanagement

Unternehmen im Business Risk Consulting und im Sicherheitsmanagement bieten derartige Dienstleistungen an. Sie verfügen über weitreichende Kontakte in die Ermittlungsbranche und zu Ermittlungsbehörden und haben Zugriff auf ein internationales Expertennetzwerk, das jederzeit die gezielte und flexible Einbindung externer Spezialisten der verschiedenen Fachbereiche Ermittlungen, Observationen, Forensic Services, Forensik und IT-Forensik in geplante oder laufende Ermittlungsprozesse erlaubt.

Rechtliche und Ethische Betrachtung

Private Ermittlungen, Nachforschungen oder Recherchen sind, sofern diese gesetzeskonform durchgeführt werden, absolut legitime und notwendige Mittel zur Wahrung persönlicher Interessen, zur Durchsetzung berechtigter Ansprüche und zur Abwehr vermeintlicher Angriffe – unabhängig ob diese juristisch oder medial sind. Investigative Maßnahmen durch Privatermittler sind auch dann dringend empfohlen, wenn bei strafrechtlichen Vergehen für Polizei oder Staatsanwaltschaft ein Anfangsverdacht (noch) unzureichend ist, um ein Ermittlungsverfahren einzuleiten. Grundlage für die Durchführung privater Ermittlungen ist das berechtigte Interesse des Beauftragenden.

Ermittlungsmanagement contra Detektei

Personen und Unternehmen, die dringenden Handlungsbedarf in diesem Bereich haben, stehen oft vor der schwierigen Aufgabe, den richtigen Dienstleister in kurzer Zeit zu finden. Die Problematik besteht nicht nur darin, einen Dienstleister zu finden, der über die erforderliche interdisziplinäre Expertise verfügt, dieser muss zudem gewährleisten können, dass seine Detektive und Mitarbeiter jederzeit konform gesetzlicher und interner Richtlinien vorgehen und dabei auch ethischen Ansprüchen gerecht werden.

Nach Expertenansicht ist es sehr unwahrscheinlich, dass bei anspruchsvollen Aufgabenstellungen eine Detektei tatsächlich über die notwendigen Ressourcen verfügt, um alle Ermittlungsschritte selbst durchführen zu können. Ein professioneller Ermittler ist schließlich nicht gleich ein guter Observant und ein Experte für Lauschabwehr ist nicht gleichzeitig ein begnadeter Forensiker. Es ist bekannt, dass Detekteien sehr oft Dritte ( Subunternehmer ) mit Teilaufgaben eines Falles beauftragen oder sogar die gesamte Fallbearbeitung zu günstigen Konditionen anderen Detektiven überlassen. Hierbei werden zum Teil so niedrige Stundensätze vereinbart, dass eine qualifizierte und professionelle Fallbearbeitung nicht mehr garantiert werden kann.

Somit kommen Falldetails ( Interna über Unternehmen und Mitarbeiter sowie über Missstände in Unternehmen ) an einen Kreis von Personen, der außerhalb aller Kontrollmöglichkeiten des beauftragenden Unternehmens liegt. Dabei kann nicht ausgeschlossen werden, dass die Detektei die Grundsätze für den Informationsschutz unzureichend wahrt. Das damit verbundene Reputationsrisiko für ein Unternehmen ist somit nicht kalkulierbar und demzufolge sehr hoch.

Nun arbeiten Unternehmen im Ermittlungsmanagement selbstverständlich auch mit Detekteien. Was unterscheidet nun diese Detekteien von den anderen?

Unternehmen im Ermittlungsmanagement sind ein Garant für professionelle Ermittlungsdienstleistungen. Sie gewährleisten

  • ausschließlich den Einsatz qualifizierter Dienstleister und Spezialisten, die ihrer Leistung und Qualifikation angemessen honoriert werden,
  • die Selektion und den Schutz von ( sicherheitsrelevanten ) Informationen,
  • die Verfügbarkeit eines internationalen Netzwerkes an Spezialisten, die auf ihrem jeweiligen Fachgebiet über eine überdurchschnittliche Expertise verfügen,
  • die Einhaltung geltender Gesetze und Regeln ( Compliance ).

Siehe auch

Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten.