Werttransport

Aus SicherheitsWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Sponsored Links

SecuTrans - Sicherheits- und Wertlogistik
Werttransporte im In- und Ausland.
www.secutrans.org/werttransport

Hier könnte Ihre Anzeige stehen »»»

Unter Werttransport (auch Valoren-Transport) versteht man den Transport von Wertsachen aller Art, wie zum Beispiel Schmuck, Edelsteine, Edelmetalle, Kunstwerke und Exponate, Wertschriften, Banknoten und Münzen. Die Begriffsfindung "Geld- und Werttransport" ist eine offizielle, juristisch anerkannte, Bezeichnung, die z.B. im Waffenrecht und im Bedürfnisnachweis für waffenrechtliche Genehmigungen Anwendung findet. Dabei ist "Geld- und Werttransport" als Überkategorie zu verstehen.

Werttransporte werden unter Berücksichtigung sicherheitstechnischer Vorkehrungen, versicherungsrechtlicher Bestimmungen und Vorschriften der Verwaltungsberufsgenossenschaft, sowohl bewaffnet wie auch unbewaffnet durchgeführt. Ob ein Werttransport bewaffnet durchgeführt wird oder nicht, ist in der Regel abhängig vom Wert des Transportguts, den Anforderungen der Transportversicherung und der Transportroute.

Technische Hilfsmittel dienen der Sicherheit der Werttransporteure und dem Schutz des Transportgutes. Dies sind z.B. Geldkoffer, die durch Farbpatronen gesichert sind, Schmuckkoffer, Safe Bags (Sicherheitstaschen) oder Sicherheitskuverts.

Dienstdurchführung

Geld- und Werttransport in Sonderschutzfahrzeugen

Standardmäßig werden Werttransporte durch unifomierte Sicherheitsmitarbeiter durchgeführt, die in der Regel bewaffnet sind. Als Transportmittel dient in diesem Fall ein gepanzertes Fahrzeug, das auch als Sonderschutzfahrzeug bezeichnet wird.

Verdeckter Werttransport

Die diskrete und verdeckte Dienstdurchführung ist in unterschiedlichen Bereichen eine sinnvolle und geforderte Maßnahme, um Wertsachen unbemerkt und sicher zu transportieren, damit der Transport für außenstehende Personen nicht zu erkennen ist. Die Werttransporteure, auch als Sicherheitskuriere bezeichnet, tragen im verdeckten Werttransport grundsätzlich zivile Kleidung. Sie könnten bei Bedarf jederzeit auch bewaffnet sein. Unauffällige Serienfahrzeuge sollen potentiellen Straftätern keine Anhaltspunkte für mögliche Ausspähungsversuche bieten. Der verdeckte und diskrete Werttransport ist damit eine wirksame Sicherheitsmaßnahme, insbesondere für Individualtransporte oder für Werttransporte von Wertgut, die besonders hohe Werte besitzen.

Rechtliche Grundlagen

Werttransporte dürfen nur Firmen durchführen, die im Besitz einer Gewerbeerlaubnis nach Paragraph 34a GewO (Gewerbeordnung) sind. Waffenrechtliche und versicherungstechnische Bestimmungen, sowie Vorschriften der Bewachungsverordnung finden zusätzlich Anwendung.

Maßgebliche Bestimmungen

Siehe auch