Mitarbeiterkriminalität

Aus SicherheitsWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieser Artikel bedarf weiterer Bearbeitung und Ausführungen! Helfen Sie uns, diesen Artikel weiter zu vervollständigen:
Werden Sie Autor. Wenn Sie bereits ein Benutzerkonto besitzen, können Sie sich hier einloggen. Anmelden und ein neues Benutzerkonto erstellen können Sie hier.

Durch Mitarbeiterkriminalität entstehen Unternehmen und Organisationen hohe Kosten. Als Motivation für Mitarbeiterkriminalität gelten meistens persönliche Probleme, mangelhafte Kontrollen und eine falsche Unternehmensethik.

Mitarbeiterkriminalität tritt auf, wenn sowohl

  • Gelegenheit,
  • Motivation, als auch
  • Rechtfertigung

geboten sind.

Mitarbeiter werden allerdings nicht innerhalb eines Tages kriminell. Es ist vielmehr ein schleichender Prozess, der sich in der Regel auch ankündigt.

Problematisch ist vor allem die Aufdeckungswahrscheinlichkeit von Mitarbeiterkriminalität: meist dauert es einen extrem langen Zeitraum bis zur Aufdeckung, währenddessen werden die kriminellen Handlungen zudem oft weitergeführt.

Präventive Ansätze sind u.A. die Durchführung von Integritätstests, die Formulierung eines Verhaltenskodex, die Einrichtung einer Compliance-Abteilung, Background Screening Services, sowie strategisches Personalmanagement.

Siehe auch