Deliktsprävention

Aus SicherheitsWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieser Artikel bedarf weiterer Bearbeitung und Ausführungen! Helfen Sie uns, diesen Artikel weiter zu vervollständigen:
Werden Sie Autor. Wenn Sie bereits ein Benutzerkonto besitzen, können Sie sich hier einloggen. Anmelden und ein neues Benutzerkonto erstellen können Sie hier.

Die Deliktsprävention soll Wirtschaftsdelikte innerhalb einer Organisation / Unternehmen präventiv verhindern.

Die Unternehmensethik und -kultur sind der Ausgangspunkt einer effektiven Deliktsprävention. Die darin enthaltenen Verhaltensrichtlinien, Leitbilder und Weisungen müssen kommuniziert und von der Belegschaft und Mitarbeitern verstanden und akzeptiert werden. Das ist die Grundlage, damit eine effektive Deliktsprävention in einem Unternehmen oder einer Organisation tatsächlich wirkt.

Die Erfassung der unternehmenseigenen Deliktsrisiken bildet den Schwerpunkt der Deliktsprävention. Es geht darum, Lücken im Kontrollsystem zu erkennen und mit geeigneten Maßnahmen zu schließen. In diesem Zuge gilt es auch das Controlling entsprechend anzupassen. Die aus einer Deliktsrisikoanalyse gewonnenen Erkenntnisse dienen als Grundlage für Schulungsmaßnahmen und eine notwendige Sensibilisierung von Mitarbeitern.

Dabei lässt sich die klassische Deliktsprävention in drei Bereiche aufteilen: