Bundeskriminalamt

Aus SicherheitsWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieser Artikel bedarf weiterer Bearbeitung und Ausführungen! Helfen Sie uns, diesen Artikel weiter zu vervollständigen:
Werden Sie Autor. Wenn Sie bereits ein Benutzerkonto besitzen, können Sie sich hier einloggen. Anmelden und ein neues Benutzerkonto erstellen können Sie hier.

Das Bundeskriminalamt (BKA) trägt zusammen mit den anderen Polizeien des Bundes und der Länder sowie in Kooperation mit ausländischen Sicherheitsbehörden aktiv zur Aufrechterhaltung der Inneren Sicherheit in Deutschland als Teil eines freiheitlichen demokratischen Europas bei. Durch rechtsstaatliches Vorgehen leistet das BKA Dienst am Bürger und am Staat, geprägt von sozialer Verantwortung, und arbeitet so an der Verwirklichung der Werteordnung des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland mit.

Sicherheitsaspekte

Das Bundeskriminalamt zeichnet sich in besonderes schweren Fällen verantwortlich, die beispielsweise der international organisierten Kriminalität zugeordnet werden, es sich um internationale Ermittlungen und Fahndungen handelt. Eigene Ermittlungskompetenzen hat das BKA insbesondere in Fällen von

  • international organisiertem ungesetzlichen Handel mit Rauschgift, Waffen, Munition oder Sprengstoffen und Arzneimitteln
  • international organisierter Herstellung oder Verbreitung von Falschgeld,
  • international organisierter Geldwäsche
  • international organisiertem Terrorismus und
  • besonders schweren Fällen von Computersabotage, sowie
  • großen Betrugsfällen in deutschen Unternehmen

Außerdem informiert das Bundeskriminalamt jährlich über die aktuelle Kriminalitätslage und gibt somit wichtige Anhaltspunkte über die Situation und mögliche Gegenmaßnahmen zu

Darüber hinaus unterhält das BKA verschiedene Dateninformationsdienste, die von den Landespolizeistellen im Zuge von Ermittlungen einbezogen werden. Hierzu zählt u.a. auch die DNA Datenbank.

Weblinks