Bundesdatenschutzgesetz

Aus SicherheitsWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieser Artikel bedarf weiterer Bearbeitung und Ausführungen! Helfen Sie uns, diesen Artikel weiter zu vervollständigen:
Werden Sie Autor. Wenn Sie bereits ein Benutzerkonto besitzen, können Sie sich hier einloggen. Anmelden und ein neues Benutzerkonto erstellen können Sie hier.

Das deutsche Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) regelt zusammen mit den Landesdatenschutzgesetzen und anderen bereichsspezifischeren Regelungen den Umgang mit personenbezogenen Daten, die in IT-Systemen oder manuell verarbeitet werden

Das BDSG besteht aus sechs Abschnitten:

  1. Allgemeine und gemeinsame Bestimmungen (§§ 1-11)
  2. Datenverarbeitung der öffentlichen Stellen (§§ 12-26)
  3. Datenverarbeitung nicht-öffentlicher Stellen und öffentlich-rechtlicher Wettbewerbsunternehmen (§§ 27–38a)
  4. Sondervorschriften (§§ 39-42a)
  5. Bußgeld- und Strafvorschriften (§§ 43-44)
  6. Übergangsvorschriften (§§ 45–48)

Siehe auch

Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten.